31.05.2022
Geschäftsbericht 2021

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2021 der Basellandschaftlichen Gebäudeversicherung

Die Basellandschaftliche Gebäudeversicherung (BGV) schreitet trotz eines Betriebsverlustes von 18,4 Millionen Franken erfolgreich durch ein von Unwetterschäden gekennzeichnetes Jahr. Dank den Kapitalanlagen erzielt sie einen konsolidierten Jahresgewinn von 43,4 Millionen Franken.

Insgesamt verzeichnete die BGV im Jahr 2021 7'320 Schäden, die zu einem negativen Betriebsergebnis von 18,4 Millionen Franken führten. Dank den erfolgreichen Kapitalanlagen erzielte sie einen Jahresgewinn von 43,4 Millionen Franken. Dieser wird den Reserven gutgeschrieben, um das Eigenkapital der BGV weiter zu stärken.

Andreas Zbinden, Vorsitzender der Geschäftsleitung, sagt zum Betriebsverlust: «Die zahlreichen Unwetterereignisse im Sommer 2021 sorgten für zahlreiche Gebäude- und Grundstückschäden. Das Jahr 2021 wurde, mit einer Schadensumme von 44,8 Millionen Franken, zum Rekordschadenjahr der letzten zehn Jahre.»

Christian Pestalozzi, Präsident der Verwaltungskommission der BGV, zeigt sich angesichts der schwierigen Zeit zufrieden: «Die BGV hat das Jahr 2021 trotz Pandemie und Unwetterereignissen gut gemeistert. Dank der guten digitalen Infrastruktur konnten die Anliegen der Kundschaft auch im Homeoffice stets zeitnah bearbeitet werden.»

Der Geschäftsbereich Prävention konnte seine Beratungstätigkeit in der Elementarschadenprävention sowie die Brandschutzkontrollen des Brandschutz-Inspektorats dank guten Hygiene-Schutzkonzepten mehrheitlich durchführen. Hingegen mussten Schulungen in den Bereichen «Brandschutz» grösstenteils in das Jahr 2022 verschoben werden.

Auch der Geschäftsbereich Feuerwehr musste flexibel agieren und sowohl die Einsätze als auch die Ausbildung stetig an neue pandemiebedingte Vorgaben anpassen. Dank der professionellen Ausbildung der Feuerwehrangehörigen und dem verantwortungsvollen Handeln der Führungskräfte aller Feuerwehrorganisationen konnte die Einsatzbereitschaft jederzeit sichergestellt werden. Das Projekt «Feuerwehr 2025++» wird im Jahr 2022 wieder aufgenommen. Bei einem Projekt dieser Dimension muss die Diskussion über die Zukunftsentwicklung der Feuerwehren persönlich geführt werden.

Im Geschäftsbereich Versicherung unterzog die BGV im Auftrag des Regierungsrates das Gebäudeversicherungsgesetz Basel-Landschaft (GVG BL) einer Totalrevision. Zwischenzeitlich wurde das Gesetz vom Landrat beschlossen und wird vom Regierungsrat voraussichtlich per 1. Januar 2023 in Kraft gesetzt. Zudem ist geplant, auf diesen Zeitpunkt hin die bestehende Versicherungssoftware abzulösen. Die neue Lösung entspricht den heutigen Ansprüchen einer modernen Software und ist auf das neue GVG BL abgestimmt.

Geschäfts- und Finanzbericht 2021:

Online unter 2021.bgv.ch