Tipp #1

Rauchmelder für eine frühzeitige Alarmierung installieren.

Tipp #2

Blitzschutzanlage zum Schutz von Personen bei einem Direkteinschlag einrichten

Tipp #3

Brandschutzschalter zum Schutz vor Lichtbogen als Brandursache montieren

Tipps zur Prävention

Brandschutz

Das Brandschutz-Inspektorat der BGV klärt mittels verschiedenster Informationsmittel wie Merkblätter, Broschüren und Filme präventiv über Brandrisiken auf. Wir beantworten häufig gestellte Fragen und beraten Sie gerne bei der Brandschutzprävention für mehr Sicherheit in Ihren eigenen vier Wänden.

  • Rauchmelder für eine frühzeitige Alarmierung installieren
  • Blitzschutzanlage zum Schutz von Personen bei einem Direkteinschlag einrichten
  • Überspannungsschutz zum Schutz von empfindlichen elektrischen Geräten einbauen
  • Brandschutzschalter zum Schutz vor Lichtbogen als Brandursache montieren

Was tun bei einem Brand?

Im Schadenfall

Im Ernstfall wählen Sie die Notfallnummer 112. Diese Einheitsnummer führt in jedem europäischen Land zu einem Notrufdienst. Rufen Sie mit 118 die Feuerwehr, wenn es bei Ihnen brennt.

  • Im Notfall 112 wählen – Name, Ereignis, Ort und Anzahl Personen melden
  • Brandstelle über Fluchtwege verlassen – keine Aufzüge benützen
  • Menschen und Tiere retten und Fenster sowie Türen schliessen (Brandausbreitung vermeiden)
  • Beim Verlassen des Gebäudes Schlüssel mitnehmen
  • Bei verrauchten Treppenhäusern und Korridoren im Zimmer bleiben, Türen abdichten und auf die Feuerwehr warten (sich am geschlossenen Fenster bemerkbar machen)
  • Entzündetes Öl und Fett niemals mit Wasser löschen! Mit Löschdecke ersticken
  • Bei brennenden elektrischen Geräten sofort Stecker ausziehen oder abschalten
  • Eintreffende Feuerwehr einweisen

Was tun nach dem Brand?

Die Versicherung

Ist Ihr Eigenheim oder Grundstück durch Feuer oder Naturgewalten beschädigt worden? Nach einem Brand gilt es, folgendes zu tun:

  • Angehörige informieren und Unterkunft organisieren
  • Eigentümerschaft benachrichtigen
  • Telefonische Erreichbarkeit sicherstellen
  • Basellandschaftliche Gebäudeversicherung informieren
  • Ersatz persönlicher Gegenstände organisieren
  • Bewachung des Gebäudes organisieren
  • Folgeschäden vermeiden
  • Werke (Wasser, Strom, Gas, Telekommunikation) informieren